Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

"Das ist ein Cello" wusste eine Schülerin der 4. Klasse, als Herr Schwinn mit seinem Instrumentenkasten in die Klasse kam. "das wäre aber nicht so gut", meinte dieser, "denn Cello heißt eigentlich nur -chen". wink

Violoncello - so ist die richtige Bezeichnung - bedeutet also "kleiner Bass", eben ein "Bässchen". Nachdem die vielen Fragen der Kinder beantwortet waren, spielte Herr Schwinn noch ein paar Stücke vor.

Auch die Erstklässler bekamen eine Demonstration dieses klangschönen Instruments. Es wurden viele Fragen gestellt und natürlich beantwortet. Vielleicht ist ja in der/dem einen oder anderen der Wunsch entstanden, das Spielen dieses Musikinstrumentes zu erlernen. Es gibt ja auch Viertel-, Halbe- und Dreiviertel-Celli.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Im nächsten Jahr wollen wir an unserer Schule das Angebot an Instrumenten im Jeki-Unterricht für die neuen dritten Klassen erweitern.

Dazu haben wir den Musikverein Heroldsbach gebeten, auch bei uns in der Schule Blasinstrumente anzubieten.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit großem Interesse erkundeten unsere Zweitklässler die von den JEKI-Lehrkräften vorgestellten Musikinstrumente. Herr Schleicher führte die Blechinstrumente vor, zu denen unter anderem die Trompeten, die Hörner und die Tuba gehören. Herr Moré gab Einblick in das Musizieren mit dem Keyboard, seine Frau stellte die Gitarre vor. Die Holzblasinstrumente wie Flöten, Klarinette, Oboe u.a. brachte Herr Braudo den SchülerInnen näher.