Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Von 9:45 Uhr bis 11:00 Uhr waren die Vorschulkinder mit einer Begleitperson in die Schule eingeladen, um an vielfältigen Stationen rund um das Thema “Ostern“ zu arbeiten und zu spielen. Hier lernten sie auch schon unsere „großen Zweitklässler“ kennen, die sie an den einzelnen Stationen unterstützten.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Auch dieses Jahr nehmen wieder Schüler aus unseren dritten und vierten Klassen am bundesweiten Wettbewerb Mathe-Känguru teil.

Hier reihen sich unsere 25 Schüler in über 850.000 Schüler aus 10.000 Schulen ein.

In 30 Aufgaben wird geknobelt und getüftelt. Am Ende wird geschaut, wer die meisten Aufgaben in Folge richtig beantworten kann.

Hier einige Beispiele aus dem vergangenen Jahr:

Zur Fütterung im Tierpark stehen die 7 Pinguine im Kreis um Tierpfleger Ede. Ede verteilt im Uhrzeigersinn 25 Fische, jeweils einen, bis alle Fische verteilt sind. Wie viele Pinguine haben mehr als 3 Fische bekommen?

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Um das Thema "Verantwortung für die Natur" ging es in dem Stück des Mitmachtheaters Toni Tanner mit dem Titel "Wasser für alle". Dass es den Schülern nicht langweilig wurde, dafür war gesorgt. Viele Kinder wurden als Darsteller miteinbezogen. Außerdem sangen die Zuschauer begeistert die vorbereiteten Lieder mit. Immer wieder wurden die Schüler in das Geschehen integriert.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ein großer Bahnhof wurde den künftigen Erstklässlern beim diesjährigen Frühlingsbasar bereitet.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In den letzten Wochen präsentierten die Kinder der 4b ihre Referate über verschiedene europäische Länder. Dabei gab es nicht nur jede Menge interessante Informationen sondern auch einiges zu bestaunen: Münzen, Flaggen, ein kleines Stück Höhlenmalerei und andere Urlaubsandenken wurden gezeigt.

Sogar ein kleiner, selbstgebauter Vulkan spuckte feuriges Lava (aus Backpulver, Natron, Lebensmittelfarbe und Essig).

 

Doch auch kulinarisch durften wir eine Reise in ferne Länder antreten: Wir kosteten französischen Käse und Apfeltarte, einen österreichischen Reindling (ein landestypischer Hefekuchen mit Rosinen), englische Essigchips und Pide mit Spinat und Kraut aus dem Kosovo. Wer da nicht Reisefieber bekommt...

 

Text und Bilder: Mareike Hörnlein