Der Nikolaus in der 1/2 K

Auch in diesem Jahr besuchte der Nikolaus unsere Schüler*innen (Bild: 1/2 K) und brachte ihnen Päckchen, die der Elternbeirat liebevoll gepackt hatte. Das darin enthaltene Naschwerk und Obst hatten ansässige Geschäftsleute (Nüsse: Bauernladen Singer, Mandarinen: Obst- und Gemüse-Kraus, Äpfel: Spargelhof Kupfer, Schoko-Nikoläuse: Bgm Gerd Zimmer) gespendet. Bei der Verteilung der Päckchen wurde der Nikolaus von Frau Dunkel und Frau Wobig unterstützt. Vielen Dank dafür!

Besonders freute sich der Nikolaus aber über das von Maja (2 a) gemalte Bild .

Eine Spende in Höhe von 300 Euro überbrachte Thorsten Erlwein von der Volksbank Forchheim, Filiale Hausen. Schulleiterin Heike de Clerk bedankte sich im Namen der Schüler, denen die Spende in Form von Material für den Mathematikunterricht zugute kommen soll. Herr Erlwein überbrachte auch die Unterlagen für den neuen Malwettbewerb.

Viele Eltern sind unserem Aufruf gefolgt und haben zusammen mit ihren Kindern Pakete gepackt, die nun nach Rumänien gebracht und dort an Kinder verteilt werden.

Der Verein MARANATHA verteilt schon seit vielen Jahren die Pakete persönlich in Familien, Krankenhäusern und Kinderheimen. Der Inhalt der Päckchen versorgt die Kinder mit wichtigen alltäglichen Dingen.

Wir danken allen Spendern im Namen der beschenkten Kinder.

Am 2. Advent wird die Theater AG für die Hausener Senioren im Rahmen der Weihnachtsfeier des VDK ein kleines Stück namens „Hicks - Der Weihnachtsmann hat ein Problem“ präsentieren. Die Proben laufen unter der Leitung von Andrea Wagner schon auf Hochtouren.

Wie der Name des Stückes schon vermuten lässt, leidet der Weihnachtsmann unter einem sehr hartnäckigen Schluckauf. Um diesen loszubekommen stehen ihm sowohl seine fleißigen Wichtel als auch tänzerische Engel mit vielen verrückten Ideen zur Seite.

 

Die Brose Baskets Bamberg veranstalteten wie jedes Jahr ihren Basketball-Aktionstag in Forchheim, um Kinder an diesen interessanten Sport heranzuführen. Auch in diesem Jahr war die Grundschule Hausen wieder dabei. Zusammen mit ihren Lehrerinnen machten sich die dritten und vierten Klassen auf den Weg in die Realschul-Turnhalle nach Forchheim.
Die Kinder erlebten einen abwechslungsreichen Vormittag, an dem sie mit Jugendtrainern der Brose Baskets verschiedene Techniken des Basketballs ausprobieren durften. Es wurden Körbe geworfen, zugepasst, gedribbelt und auch die Fitness wurde trainiert.Für das leibliche Wohl nach dem anstrengenden Training war ebenfalls gesorgt. Die Kinder bekamen Getränke, Laugengebäck und Mandarinen, gesponstert von den Vereinigten Raiffeisenbanken. Von der
...